Solaranlage

Seit Ende August 2010 hat die Gemeinde eine Photovoltaikanlage auf einem Teil ihres Flachdaches. Wie kam es dazu?

Angefangen hat es mit einem undichten Garagendach, das sich dann jedoch für die Installierung einer Solaranlage als ungeeignet erwies. Doch die Idee blieb in der Gemeinde präsent.

Etwa zur gleichen Zeit wurde in einem Gemeindeforum über ethische Anlagen von Gemeindegeldern und über verantwortliche nachhaltige Investitionen gesprochen.

Unter dem Gesichtspunkt „Bewahrung der Schöpfung“ wurden diese Überlegungen mit dem Ergebnis zusammengeführt, eine Photovoltaikanlage zu installieren.

Die wirtschaftliche und klimaschonende Entwicklung kann in dem Diagramm beobachtet werden.  Es mag sein, dass die CO-2  Einsparung ein bescheidener Tropfen auf den heißen Stein ist. Aber auch dieser Schweißtropfen der Gemeinde ist ein wichtiger Beitrag.

[Download]
Ertrag: 26,585 kWh